Rheinfelden

Anschrift
Schöler Fördertechnik AG
Robert-Bosch-Straße 3-5
79618 Rheinfelden
Telefon 0 76 23/9 63-0
Telefax 0 76 23/9 63-829

Servicezeiten
Montag - Donnerstag
7:45-12 und 13-16:45 Uhr

Freitag
7:45-12 und 13-16:30 Uhr

Anfahrt mit Google Maps

Stuttgart

Anschrift
Schöler Fördertechnik AG
Hanns-Klemm Straße 5
73760 Ostfildern-Scharnhausen
Telefon 0 71 58/9 87 46-0
Telefax 0 71 58/9 87 46-190

Servicezeiten
Montag - Donnerstag
7:45-12 und 13-16:45 Uhr

Freitag
7:45-12 und 13-16:30 Uhr

Anfahrt mit Google Maps

Zimmern o.R.

Anschrift
Schöler Fördertechnik AG
Herrenbühlstraße 1
78658 Zimmern ob Rottweil
Telefon 0 7 41/17 48 97-0
Telefax 0 7 41/17 48 97-19

Servicezeiten
Montag - Donnerstag
7:45-12 und 13-16:45 Uhr

Freitag
7:45-12 und 13-16:30 Uhr

Anfahrt mit Google Maps

Bad Waldsee

Anschrift
Schöler Fördertechnik AG
Robert-Bosch-Straße 8
88339 Bad Waldsee
Telefon 0 75 24/97 56-0
Telefax 0 75 24/97 56-290

Servicezeiten
Montag - Donnerstag
7:45-12 und 13-16:45 Uhr

Freitag
7:45-12 und 13-16:30 Uhr

Anfahrt mit Google Maps

Achern

Anschrift
Schöler Fördertechnik AG
Franz-John-Straße 16
77855 Achern
Telefon 0 78 41/6 40 78-0
Telefax 0 78 41/6 40 78-90

Servicezeiten
Montag - Donnerstag
7:45-12 und 13-16:45 Uhr

Freitag
7:45-12 und 13-16:30 Uhr

Anfahrt mit Google Maps

Singen

Anschrift
Schöler Fördertechnik AG
Josef-Schüttler-Straße 51
78224 Singen
Telefon 0 77 31/91 24 030
Telefax 0 77 31/91 24 055

Servicezeiten
Montag - Donnerstag
7:45-12 und 13-16:45 Uhr

Freitag
7:45-12 und 13-16:30 Uhr

Anfahrt mit Google Maps

Ulm

Anschrift
Schöler Fördertechnik AG
Im Lehrer Feld 62
89081 Ulm
Telefon 0 7 31/1 75 58-0
Telefax 0 7 31/1 75 58-29

Servicezeiten
Montag - Donnerstag
7:45-12 und 13-16:45 Uhr

Freitag
7:45-12 und 13-16:30 Uhr

Anfahrt mit Google Maps

Ansprechpartner finden

Newsletter Anmeldung

Aktuelles von Linde und der Schöler Fördertechnik.



Ansprechpartnerin

Susanne Stegmüller (Marketing & Kommunikation)
Tel. 07623/963-57
Fax 07623/963-859
susanne.stegmueller@schoeler-gabelstapler.de

Sicherer Einsatz von Elektrostaplern

Schöler erweitert Serviceportfolio durch Ladegeräteprüfer

Umfassende Ladegeräteprüfung bei Schöler: Spannungsmessungen und Sicht- sowie Isolationsprüfungen decken frühzeitig Kabeldefekte oder andere Schäden auf.

Rundum-Service aus einer Hand – die Schöler Fördertechnik AG ergänzt ihre Servicemannschaft um spezialisierte Ladegeräteprüfer für alle elektrisch betriebenen Flurförderzeuge. Diese führen vor Ort beim Kunden Spannungsmessungen und Sicht- sowie Isolationsprüfungen durch, um so frühzeitig Kabeldefekte oder andere Schäden aufzudecken. Damit reduziert Schöler die Gefahr von Stromübergängen auf Mensch und Maschine sowie der Entstehung von Bränden.

Nur geprüfte Fahrzeuge sind sichere Fahrzeuge. Gemäß der Vorschrift der Berufsgenossenschaft DGUV V3 ist jedes Unternehmen dazu verpflichtet, jährlich seine elektrischen Anlagen und Betriebsmittel prüfen zu lassen. Aus diesem Grund bietet Schöler ab sofort verstärkt umfassende Ladegeräteprüfungen für alle elektrisch betriebenen Flurförderzeuge unabhängig vom Hersteller an. Dazu hat das Unternehmen seine Servicemannschaft zunächst um sechs neue Elektrofachkräfte mit spezieller Qualifikation verstärkt. Denn nur geschultes Personal ist für den Umgang mit den unter Hochspannung stehenden Bauteilen qualifiziert. Die Prüfung beinhaltet neben umfangreichen Messungen des Ladegerätes weitere Untersuchungen von Steckern, Leitungen, Isolierungen, Gehäuse und Schutzabdeckung sowie Funktionstests sowohl an externen als auch an integrierten Ladegeräten. Das Prüfungsportfolio umfasst neben der Prüfung von Standardladegeräten auch die Kontrolle von HF-Ladegeräten und Lithium-Ionen-Ladegeräten. Zusätzlich übernehmen die Mitarbeiter des Gabelstaplerexperten auch die Wartung der Ladegeräte und Batterien. Darüber hinaus bietet Schöler eine Reinigung der Geräte an, um beispielsweise Staubablagerungen zu entfernen, die eine Brandgefahr darstellen. Stellen die Techniker bei der Prüfung einen Defekt fest, kann dieser frühzeitig behoben werden. Das führt zu einer Minimierung von Gefahren, wie Stromschlägen, Maschinenüberspannungen oder Bränden. Die elektrische Prüfung ist, ebenso wie die technische Überwachung (FEM 4.004) aller Flurförderzeuge, einmal jährlich vorzunehmen. Schöler bietet seinen Kunden mit beiden Services eine Komplettbetreuung und sorgt so für allzeit sichere Fahrt mit der gesamten Fahrzeugflotte.

Zurück