zwei Schubstapler während dem Lastenhandling
sicheres Lastenhandling

Linde Safety Pilot

Wie funktioniert der Linde Safety Pilot?

Menschliches Versagen verursacht 95 % aller Arbeitsunfälle beim Lastenhandling. Häufig wechselnde Lasten und schwer abschätzbare Parameter wie Gewicht, Schwerpunktabstand und die exakte Hubhöhe erschweren Fahrern ein sicherheitskonformes Handling. Um die Fahrer bestmöglich zu unterstützen, hat Linde ein einzigartiges Fahrerassistenzsystem entwickelt und setzt damit neue Maßstäbe in puncto Sicherheit. Der Linde Safety Pilot (LSP) funktioniert wie ein intelligenter Beifahrer und steht in zwei Versionen zur Verfügung: LSP-Select und LSP-Active.

In beiden Fällen hat der Fahrer über einen kleinen Monitor stets wichtige Parameter als digitales Traglastdiagramm vor Augen. Wird ein kritischer Fahrzustand erreicht, zeigt der Monitor dies in Warnfarben und es ertönt ein akustisches Warnsignal. Die Active-Version des Linde Safety Pilot greift sogar automatisch in die Fahr- und Hubfunktionen des Gabelstaplers ein.

Das Ergebnis: Das Risiko eines gefährlichen Kippunfalls wird stark reduziert.

Safety_Pilot_Grafik

Displayanzeige zur Überwachung der Traglastgrenze


Das farbige Display des Linde Safety Pilot unterstützt den Fahrer durch ein intuitives Ampelsystem. So sieht er durch die drei Farben auf einen Blick, ob das Lastenhandling noch sicher ist. Die Grafik zeigt, wie der Safety Pilot in den jeweiligen Bereichen warnt bzw. eingreift.

ROT: kritischer Bereich
Traglastgrenze erreicht.
Warnton ertönt, Fahrzeug regelt ab.

ORANGE: Grenzbereich
Traglastgrenze fast erreicht.
Hub- und Neigegeschwindigkeit werden reduziert.

GRÜN: Sicherer Arbeitsbereich
Uneingeschränktes Handling.

Weitere Vorteile des Linde Safety Pilot

Hubhöhenvorwahl

Reduziert Anfahrschäden an Regalen und beschleunigt das Handling.

Hubhöhenbegrenzung

Beugt Kollisionen an Toren vor.

Wiege- und Lastaddierfunktion

Verhindert das Überladen von LKWs.

Einstellbares Tempolimit

Reduziert die Unfallgefahr in besonders gefährdeten Bereichen.

Innovationen für mehr Sicherheit

Lastgewicht

Ein hochsensibler Sensor misst den Druck in der Hydraulik des Hubgerüsts. Zusammen mit bekannten Werten wie Zylinderdurchmesser und Hubkettenübersetzung lässt sich daraus das aktuelle Lastgewicht bestimmen.

Hubhöhe

Hier kommt ein speziell entwickelter Seillängengeber zum Einsatz, der in das Hubgerüst integriert ist.

Neigewinkel

Die dazugehörigen Sensoren sind serienmäßig in alle Gegengewichtsstapler von Linde integriert.

Lastmoment (nur LSP-Active)

An der Hinterachse befindet sich eine neu entwickelte Messzelle, mit deren Hilfe das Lastmoment beziehungsweise der Abstand des Lastschwerpunkts zur Vorderachse errechnet werden kann.

Video zum Linde Safety Pilot

LSP-Select und LSP-Active im Vergleich

Anzeige im Monitor

LSP-Select

  • Last, Hubhöhe, Neigewinkel, Fahrgeschwindigkeit, Lenkwinkel, vorgewählte Fahrtrichtung (2-Pedal/1-Pedal), Temperaturen des Fahrantriebs

LSP-Active

  • Last, Hubhöhe, Neigewinkel, Fahrgeschwindigkeit, Lenkwinkel, vorgewählte Fahrtrichtung (2-Pedal/1-Pedal), Temperaturen des Fahrantriebs
  • zusätzliche Anzeige von aktuell maximal zulässiger Hubhöhe, Lastschwerpunktabstand, aktuell maximal zulässiger Neigewinkel.

Aktiver Eingriff

LSP-Select

  • nicht möglich

LSP-Active

  • je nach Hubhöhe, Neigewinkel und Fahrgeschwindigkeit (in Abhängigkeit von der Fahr- bzw. Last-Situation etc.)

Komfortfunktionen

LSP-Select

  • Hubhöhenvorwahl, Neigewinkelvorwahl, Hubbegrenzung, Senkbegrenzung (Gabelzinkenverschleißschutz), Lastwaage (mit Tarafunktion), Lastaddition, Fahrdynamikeinstellung, Energieverbrauchanzeige, Tempolimit.

LSP-Active

  • Hubhöhenvorwahl, Neigewinkelvorwahl, Hubbegrenzung, Senkbegrenzung (Gabelzinkenverschleißschutz), Lastwaage (mit Tarafunktion), Lastaddition, Fahrdynamikeinstellung, Energieverbrauchanzeige, Tempolimit.

Wie kommt es überhaupt zu einem Kippunfall?

1. Der Fahrer nimmt die Last mit dem Stapler auf.

2. Der Stapler fährt mit angehobener Last.

3. Bremst der Fahrer mit angehobener Last, beginnt der Stapler zu kippen.

4. Das Fahrtzeug kippt um.

e_truck-stacking-manufacturing-4259_644