Autonomer Palettentransport mit L-MATIC AC

16.05.2018

Joma-Polytec nutzt fahrerloses Transportsystem von Schöler

Die Joma-Polytec GmbH nutzt ab sofort den autonomen Hochhubwagen Linde L-MATIC AC. Das fahrerlose Transportmittel wurde von der Schöler Fördertechnik AG in Betrieb genommen und orientiert sich in der Logistikhalle des Schöler-Kunden selbständig mittels Geo-Navigation. Durch die Automatisierung profitiert Joma-Polytec von verschlankten Prozessen und einer gesteigerten Wirtschaftlichkeit.

Die Joma-Polytec GmbH ist ein System- und Komplettanbieter im Bereich der Kunststofftechnik. Durch den Einsatz des Linde L-MATIC AC automatisierte das Unternehmen die Beschickung der Versandabteilung.

Der autonome Hochhubwagen Linde L-MATIC AC

Der autonome Hochhubwagen Linde L-MATIC AC orientiert sich in der Logistikhalle der Schöler-Kunden selbstständig mittel Geo-Navigation.

Der Hochhubwagen fährt zwischen der Produktion und der Versandabfertigung und transportiert Paletten an fest definierte Plätze. Die versandfertigen Paletten werden an der Quelle, dem Ablageort, bereitgestellt. Diese ist mit einer Anwesenheitssensorik ausgestattet, die beim Auflegen einer Palette eine Lichtschranke unterbricht. Dieser Vorgang löst einen Fahrauftrag aus, der über die Leitsteuerung an das Gerät kommuniziert wird. Die Geo-Navigation ermöglicht es dem Stapler, sich mit Hilfe der Light-Detection-and-Ranging-Technologie (LIDAR-Technologie) selbständig im Raum zu orientieren. Das System analysiert den Raum und erstellt eine Referenzkarte, an der sich das Fahrzeug orientiert. Das bedeutet, es werden keinerlei Reflektoren, Bodenmarkierungen oder sonstige bauliche Veränderungen bei Joma-Polytec benötigt. „Durch die automatisierte Beschickung können wir unsere Arbeitskräfte in der Lager- und Versandabteilung entlasten und so die steigenden Volumina mit der bestehenden Mitarbeiterzahl abdecken“, erklärt Uwe Freitag, Leiter Logistik bei der Joma-Polytec GmbH. „Dadurch sind wir leistungsfähiger und können uns auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren. Schöler hat uns hier mit der idealen Lösung versorgt.“

Leitung Marketing

Susanne Stegmüller