Schöler StaplerCup: Glöggler schnappt sich erneut den Titel

08.07.2019

Joshua Glöggler holt sich zum wiederholten Mal den Titel für Süd-Baden-Württemberg


Keiner stapelt so gut wie Joshua Glöggler! 150 Staplerprofis, darunter drei Frauen, traten am Samstag, den 6. Juli 2019 beim 15. SCHÖLER StaplerCup in Zimmern ob Rottweil gegeneinander an. 200 Zuschauer verfolgten den spannenden Wettbewerb bei der SCHÖLER Fördertechnik AG. Die Sieger aus Zimmern ob Rottweil qualifizieren sich für das Finale der Deutschen Meisterschaften im Staplerfahren vom 19. bis 21. September 2019 in Aschaffenburg.

(Zimmern o.R., 8. Juli 2019) Es wurde gestapelt, gezirkelt, geschwitzt und geflucht – und am Ende auch gejubelt: Der 15. SCHÖLER StaplerCup hatte es wieder in sich. Nur die besten der 150 Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer, die mit ihrem Staplerführerschein im Gepäck in dieser Vorrunde der Meisterschaften im Staplerfahren angetreten waren, konnten gewinnen und ein Ticket für das Finale lösen.

Joshua Glöggler aus Westerstetten von der Grüner Systemtechnik GmbH & Co. KG, Merklingen, bewies das meiste Geschick in den anspruchsvollen Wettkampfparcours und sicherte sich den Titel „Regionalmeister im Staplerfahren für Süd-Baden-Württemberg“. Ebenso wie der Zweitplatzierte Lucas Leichtle aus Rottweil von der Bucher Stahlhandel GmbH, Zimmern, und Dominic Maier aus Waldshut-Tiengen (Saint Gobain Building Distribution GmbH, Waldshut), der den dritten Platz belegte, darf er beim Finale des StaplerCup in Aschaffenburg gegen die Siegerinnen und Sieger aus 24 weiteren, deutschlandweit ausgetragenen Vorrunden antreten.

Jana Giuliano aus Ehingen von der Seifert Logistik Dienstleistung GmbH (Ehingen) wurde ebenfalls in Zimmern o.R. ausgezeichnet, sie war mit ihrer Platzierung auf Rang 57 die beste Frau im Feld. Die beste Teamleistung beim SCHÖLER StaplerCup lieferte Gewinner Glöggler mit seinen Kollegen Alexander Pickl und Holger Fleischer von der Grüner Systemtechnik. Sowohl bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen als auch bei der Firmen-Team-Meisterschaft gehen die Ergebnisse der Vorrunde zunächst in ein Qualifikationsranking ein. Nur die jeweils zwölf Besten fahren dann im Aschaffenburger Finale um den Sieg. Während Giuliano die Chance auf eine erneute Teilnahme im Finale knapp verpasst hat, reihen Glöggler, Pickl, und Fleischer sich ganz oben im Ranking der Mannschaftsdisziplin ein. Ebenso wie die Staplerfahrer Dominic Maier, Christopher Baschnagel und Herbert Maier von der Saint Gobain Building Distribution GmbH, Waldshut, die auch unter die zwölf Firmen-Team-Finalisten fuhren.

StaplerCup-Schiedsrichter Michael Köberle drückt den frischgekürten Regionalmeistern fürs Finale die Daumen: „Wir haben hier heute wieder exzellente Leistungen beobachten können. Gute Übersicht, ruhiges Handling, beeindruckendes Fingerspitzengefühl für Gefährt und Ladung – nicht nur bei den Gewinnerinnen und Gewinnern. Für uns als Veranstalter“, so erläutert Köberle, „ist damit Entscheidendes erreicht: Unser Hauptziel ist die Vermeidung von Unfällen mit und durch Gabelstapler: Je besser die Fahrer trainiert sind, desto sicherer sind sie an ihrem Arbeitsplatz unterwegs.“


Joshua Glöggler konzentriert im Finale.

Joshua Glöggler konzentriert im Einsatz. Foto: StaplerCup/Uwe Schmidke


Vom 19. bis 21. September erwarten die Finalteilnehmer aus Süd-Baden-Württemberg bei den Meisterschaften im Staplerfahren in Aschaffenburg drei spannende Wettkampftage und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Neben dem Wettbewerb in der StaplerCup-Arena finden auf dem großen Platz vor dem Schloss Johannisburg die umfangreiche Infotainment-Ausstellung „ChampionsExpo“ statt und auch der Open-Air Abschlussevent „Night of Champions“ was erneut Tausende von Besuchern anlocken wird.


Die Termine des StaplerCup 2019 finden Sie hier.


Weitere News und Bildmaterial zum Download finden Sie unter www.StaplerCup.com. Auf Anfrage vermitteln wir den Kontakt zu Verantwortlichen und Teilnehmern.

Susanne_Stegmueller
Leitung Marketing

Susanne Stegmüller