Lagersysteme und Regalsysteme
Richtig lagern

Lager- und Regalsysteme

Die Basis für eine gut funktionierende Intralogistik ist ein verlässliches Lager- und Kommissioniersystem. Nur so können nahtlose Prozessketten und innerbetriebliche Abläufe sichergestellt werden.

Unsere Leistungen auf einen Blick

Bei der Planung und Realisierung von Regalsystemen arbeiten wir eng mit der Firma K-LOG Lagersysteme GmbH aus Ostfildern zusammen. Durch die enge Zusammenarbeit gewährleisten wir Ihnen maximales Know-How und ganzheitliche Lösungsansätze für Ihr Lager- und Regalsystem.

Beratung

Individuelle Beratung für ihr maßgeschneidertes Regalsystem.

Spezialistenteam

Wir bieten Ihnen ein kompetentes Planungsteam.

Neu- und Ausbau

Neu- und Ausbau von unterschiedlichen Regalsystemen für Ihre Anforderungen.

Ganzheitliche Lösungen

Ganzheitliche Lagerlösungen vom Regalsystem bis zum passenden Regalbediengerät.

Wartung und Prüfung

Reparatur, Wartung und Regalprüfung aller Regaltypen und Anbieter.

Komplettbetreuung

Betreuung von der Planung bis zur Abnahme und darüber hinaus durch unsere Spezialisten.

Palettenregal bei der ctkv

Lagersysteme

Palettenregale


Eigenschaften

Palettenregale dienen dem Ein- und Auslagern von Paletten, Gitterboxen und Containern und existieren in unterschiedlichen Ausführungen. Einschubregale lassen sich nach dem Lifo-Prinzip (Last in, first out), Duchlaufregale nach dem FiFo-Prinzip (First in, first out) beladen und ferngesteuerte Shuttle-Regale ermöglichen sehr hohe Umschlagsleistungen. Als vollautomatische Lösung gibt es das automatische Palettenlager (APL).

Palettenregal als Standardausführung

Standard-Palettenregal

Palettenregale sind die optimale Lösung zum Lagern schwerer Güter auf Paletten. Die massiven Rahmenprofile der Palettenregale ermöglichen Fachlasten bis 4.800 kg sowie Feldlasten bis 30 t. In den Palettenregalen können Paletten quer oder längs gelagert werden. Das ermöglicht Ihnen, den verfügbaren Lagerraum effektiv zu nutzen und die Regalanlage exakt an Ihre Anforderungen anzupassen.

Palettenverschieberegal

Paletten-Verschieberegal

Verschieberegale lassen sich zusammenschieben und erhöhen somit beträchtlich die Lagerkapazität, ohne dabei den direkten Zugriff auf jede einzelne Palette zu verlieren. Sie vereinen somit alle Vorteile der Kompaktlagerung und des direkten Zugriffs auf alle Waren.

Die verfahrbaren Regalanlagen verfügen über geführte, bewegliche Unterbauten, die sich seitlich verschieben lassen. Dadurch entfallen die Gänge und bei Bedarf wird nur der für die Arbeit erforderliche Gang geöffnet. Über eine Fernsteuerung oder manuell durch Betätigung eines Tasters gibt der Bediener den Befehl zur automatischen Öffnung des Gangs.

Die verfahrbaren Unterbauten verfügen über Motoren, Verschiebeelemente und verschiedene Sicherheitssysteme, die einen sicheren und effizienten Betrieb gewährleisten.

Paletteneinfahrregal

Paletten-Einfahrregale

Kompaktes Lagersystem mit maximaler Ausnutzung des verfügbaren Raums in Fläche und Höhe. Ideal für die Lagerung von gleichförmigen Produkten mit wenig Durchlauf und großem Palettenaufkommen.

Für Einahrregalanlagen gibt es zwei Verwaltungssysteme: das Drive-in-System mit einer einzigen Ladegasse und das Drive-through-System mit zweiseitigem Zugang zu jedem Regal.

Dieses System wird häufig für Kühl- und Tiefkühlräume benutzt, in denen der vorhandene Raum für die Lagerung der Ware bei kontrollierter Temperatur bestmöglich genutzt werden soll.

Palettendurchlaufregale

Paletten-Durchlaufregale

Das Fifo-System (First in, first out) ist ideal für die Lagerung verderblicher Produkte, kann aber aufgrund seiner Vorteile und der Vielseitigkeit in allen Industrie- und Logistikbereichen (Lebensmittel-, Automobil- und Pharmaindustrie, Chemieprodukte etc.) eingesetzt werden.

Einschubregal nach dem LIFO Prinzip

Paletten-Einschubregale

Beim Paletten Einschubregal werden die Paletten nur von einer Seite in einen Regalkanal eingeschoben und entnommen. Die Paletten werden dafür auf leicht geneigte Rollenbahnen abgesetzt. Wird eine neue Palette in den Kanal geschobene, rücken schon eingelagerte Waren nach hinten. Das LIFO System (Last in, first out) spart Platz und bietet eine hohe Lagerdichte. Auf jeder Ebene kann eine andere Artikelart gelagert werden.

04_paletten_einplatzregal_02

Einplatzregal

Einplatzregale nehmen auf jeder Lagerebene nur ein Palette auf. Der Ladungsträger sitzt auf zwei KOnsolen, die über das Lochraster der Ständerrahmen auf die benötigte Höhe angepasst werden können. Das prinzip eignet sich besonders für Artikel mit mittlerem bis hohem Gewicht uns einer stabilen Schwerpunktlage. Es kommt meist zum Einsatz wenn direkt von Paletten oder aus Gitterboxen kommissioniert wird.

Kleinteilelager

Eigenschaften

Kleinteilelager sind meist klassische Fachbodenregale, die man selbst auch aus den eigenen vier Wänden kennt. Durchlaufregale hingegen sind eine weitere Alternative, bei der gelagerte Kisten und Boxen bei der Entname aufrutschen.

fachbodenregal

Fachbodenregal

Fachbodenregale Stecksysteme zeichnen sich durch einfaches Stecken der Profile mit den Fachböden aus. Sie können für Einzel- und Doppelregale sowie mehrgeschossige Regalanlagen eingesetzt werden und verfügen über eine spezielle Systemlochung zum einfachen Wechsel von Zubehörteilen.

Die Fachbodenregal-Schraubsysteme sind die preiswerte Alternative zum Stecksystem. Zur Montage der beidseitig nutzbaren Schraubsystem-Fachbodenregale werden Winkelprofile und Fachböden miteinander verschraubt. Die Systemlochung der Profile ermöglicht die flexible Gestaltung mit den passenden Zubehörteilen.

Typischerweise werden Fachbodenregale für die Lagerung unpalettiertem Lagergut oder Kleinteilen genutzt, die in Kartons oder Verpackungen eingelagert werden.

Durchlaufregal

Durchlaufregal für Stückgut

Bei Durchlaufregalen werden Transportbehälter auf Plattformen mit Rolleisten gelagert. Die Ware wird auf der Rückseite des Regals eingelagert und an der Vorderseite entnommen. Bei der Entnahme rutscht die nächste Verpackungseinheit in Richtung Ausgang nach. Der Regaltyp ermöglicht eine Lagerung nach dem Fifo-Prinzip (First in, first out).

weitspannregal

Weitspannregale

Mit den Weitspannregalen ist das Lagern von schweren und sperrigen Lagergütern mit dem einfachen beidseitigen Zugriff kein Problem. Sie erhalten unsere Weitspannregale in diversen Größen und mit unterschiedlichen Fach- und Feldlasten, sodass sich sowohl kleine, leichte als auch große, schwere Güter gut lagern lassen. Das Stecksystem der Weitspannregale ermöglicht die schnelle und einfache Montage der Regalsysteme. Die Fachböden mit Spanplatten oder Stahlpaneelen lassen sich flexibel in der Höhe einsetzen und sind in den Feldweiten bis zu 2.500 mm erhältlich.

Langgutregale


Eigenschaften

Holzbretter, Platten und Rohre benötigen viel Lagerfläche und müssen korrekt gelagert werden, um Schäden zu vermeiden. Die gebräuchlichste Lösung hierfür sind Kragarmregale, bei denen die Ware auf horizontalen Streben gelagert wird. Die dynamische und platzsparende Variante hiervon ist das Kragarm-Verschieberegal.

Kragarmregal

Kragarmregal

Kragarmregale bieten die optimale Lösung für die Lagerung von stehenden und liegenden Lagergütern. Die Kragarme ragen als horizontale Streben wie die Arme einer Krake in den Raum und erzeugen parallel zu ihrem vertikalen Träger eine zusätzliche Ablagefläche. Unsere Kragarmregale sind besonders belastbar durch warmgeformte IPE-Profile. Sie sind ein- und beidseitig nutzbar und zu beliebig langen Regalzeilen erweiterbar.

Kragarm-Verschieberegal

Kragarm-Verschieberegal

Das Kragarm-Verschieberegal ist die dynamische Alternative zum klassischen Kragarmregal. Die Regale stehen auf Fahrwagen und lassen sich leicht hin und her bewegen. Dies führt zu einer deutlich besseren Raumausnutzung, da für den gesamten Regalblock nur ein einziger Bediengang benätigt wird. Trotz der hohen Lagerdichte gewährleistet ein verschiebbares Kragarmregal jederzeit Zugriff auf das komplette Lagergut.

Checkliste für das passende Regalsystem

Bei der Planung eines neuen Lagers und dem passenden Regalsystem müssen verschiedene Faktoren berücksichtig werden. Mit dieser Checkliste können Sie für sich bereits die ersten Eigenschaften ihres Regalsystems herausfinden.

  • Welche Art von Ware soll gelagert werden?
  • Bevorzugen Sie das Lifo-Prinzip(last in, first out) oder nach dem Fifo-Prinzip (First in, first out) für das Lagern der Ware?
  • Soll die Kommissionierung Mann-zur-Waren oder Ware-zum-Mann erfolgen?
  • Wie hoch ist ihre Umschlagsleistung?
  • Welche Ladungsträger verwenden Sie? Kartons, Behälter, Gitterboxen oder Paletten?
  • Welche Arten von Stapler und Kommissioniergeräte werden verwendet?
  • Muss das Regal erweiterbar sein?

Wir beraten Sie gerne

Kontaktieren Sie uns

Sie wünschen eine individuelle Beratung? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit einem unserer Spezialisten.