Schöler investiert sechs Millionen Euro: Neue Niederlassung in Zimmern

21.09.2017

Die neue Stapler-Welt in Zimmern

Zimmern. 937 Portionen Softeis, über 1.000 Besucher, mehr als 250 Luftballons und rund 1.800 Euro Spendeneinnahmen – das war die Eröffnung der Schöler-Staplerwelt am vergangenen Wochenende in Zahlen. Die neue Niederlassung der Schöler Fördertechnik AG liegt im Gewerbegebiet INKOM Südwest am Rande der Gemeinde Zimmern ob Rottweil. Der Linde-Vertragshändler feierte im Rahmen seines 50-jährigen Bestehens die Einweihung der Sechs-Millionen-Euro-Investition. Zu Gast war auch der Bürgermeister der Gemeinde Zimmern ob Rottweil, Emil Maser. Mit dem repräsentativen Neubau schafft Schöler bis zu 20 neue Arbeitsplätze.

Drei Tage lang dauerte die Eröffnungsfeier derSchöler Fördertechnik mit Hauptsitz in Rheinfelden. Den Auftakt machte die große Kundenveranstaltung am Freitag mit spannenden Fachvorträgen, Festreden und großem Gala-Abend. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Mitarbeiter und deren Familien. Am Sonntag nutzten mehr als 1.000 Besucher den Tag der offenen Tür, um einen Blick hinter die Kulissen des Gabelstaplerhändlers zu werfen. Insgesamt wurden über 1.800 Euro eingenommen, die Schöler an die lokale Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn und die Aktion Straßenkinder e. V. spendet. „Unsere Gäste konnten sich am Wochenende selbst ein Bild davon machen, wie wir unseren Kunden mit der neuen Niederlassung optimalen Service in unmittelbarer Nähe bieten und den Standort Zimmern stärken“, sagt Ulrich Kurz, Vorstand Vertrieb der Schöler Fördertechnik AG. „Wir freuen uns über eine erfolgreiche Eröffnung und Jubiläumsfeier, das starke Besucheraufkommen und die hohen Einnahmen für unsere Hilfsprojekte.“

800 m² extra für Aus- und Weiterbildung

Der 7.000 m² große Gebäudekomplex umfasst unter anderem eine rund 3.300 m² große Werkstatt, in der Gebrauchtgeräte aufbereitet und Fahrzeugflotten konfiguriert werden. Weitere 800 m² dienen als Büro- und Schulungsräume für Mitarbeiter und Kunden. „In den Schulungsräumen werden unsere Techniker und Azubis sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ausgebildet“, berichtet Kurz. Somit wird die Niederlassung Zimmern auch als zentrale Ausbildungsstätte des Unternehmens genutzt.

Photovoltaik und Co. für mehr Nachhaltigkeit

Nicht nur Aus- und Weiterbildung spielen eine große Rolle für das Familienunternehmen. „Auch bei dem Thema Nachhaltigkeit ist es uns nach wie vor wichtig, Vorbild zu sein“, erläutert Dieter Schöler, Firmengründer und Aufsichtsrat der Schöler Fördertechnik AG. „2017 wird das Dach des neuen Gebäudes deshalb mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, um den kompletten Strombedarf abzudecken.“ Bereits heute stehen zwei Tankstellen für die Elektroautos aus dem Unternehmensfahrzeugpool bereit. Darüber hinaus sorgt die verwendete LED-Beleuchtung für zahlreiche Vorteile: Bei vergleichsweise niedrigerem Energieverbrauch verfügen die Leuchtröhren über eine höhere Haltbarkeit und vermeiden Sondermüll.